Man muss nur an sich glauben: Für Shauna Coxsey ist keine Wand zu hoch und keine Herausforderung zu groß

Sie ist die erfolgreichste Boulderin der Welt, setzt sich für Frauen im Sport ein und ist gerade mal 24 Jahre alt. Shauna Coxsey hat sich bis an die Spitze geklettert.

Als Shauna 4 Jahre alt war, sah sie im Fernsehen einen Kletterwettkampf und war sofort fasziniert von einer Frau, die daran teilnahm. An diesem Tag wurde ein Traum geboren. Das ist mittlerweile zwanzig Jahre her – und aus dem Traum wurde Realität.

Es kommt nicht oft vor, dass ein vierjähriges Kind so fasziniert vom Klettern ist. Und es kommt noch seltener vor, dass sich ein Kind schon so früh ein Ziel setzt und es fest entschlossen verfolgt. Shauna hat sich ihren Kindheitstraum erfüllt. Sie weiß aber auch, dass nicht jeder das Glück hat, seine Träume verwirklichen zu können. Deswegen ist sie eine große Inspiration für die nächste Generation Kletterer. 

terrex-ss17-shauna-story-image-1

„Bouldern ist einfach meine Lieblingsbeschäftigung. Man trifft Freunde und erlebt immer wieder Neues. Klettern ist wirklich für jeden was – perfekt, um sich fit zu halten.“

Übers Klettern habe ich viele neue Leute kennen gelernt. Als ich älter wurde, hab ich dadurch auch viel von der Welt gesehen. Es ist ein Sport, der einen immer wieder fordert und gleichzeitig auch zufrieden macht. Ich bin mir sicher, dass das vielen Leuten gefallen würde!

terrex-ss17-shauna-story-image-in-grid

Weil Shauna nicht nur absolut begeistert vom Klettern war, sondern auch richtig begabt, hat sie es schnell an die Weltspitze geschafft. So wurde aus dem vierjährigen Mädchen mit einem Traum eine 23-jährige Frau mit Weltcup-Titel. Die Begeisterung fürs Klettern steht ihr bei jedem Satz ins Gesicht geschrieben, besonders wenn sie vom „Women’s Climbing Symposium“ erzählt – einem Event, das sie zusammen mit einer Freundin ins Leben gerufen hat. Ziel dieses Events ist es, Frauen auf der ganzen Welt zusammenzubringen, zu fördern und zu inspirieren.

„Ich organisiere dieses Event seit sechs Jahren und es bedeutet mir sehr viel. Es ist mir wichtig, der Kletter-Community etwas zurück zu geben“, erzählt sie uns mit einem Strahlen im Gesicht.

„Mir liegt sehr viel daran, andere für meine Sportart zu begeistern, unabhängig vom Alter. Das ist gut fürs Klettern und gut, um Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wichtig es ist, fit und aktiv zu bleiben.“

Die Tatsache, dass sie mittlerweile bekannt ist, nutzt sie, um andere Frauen fürs Klettern zu begeistern.

„Die Idee entstand zusammen mit einer Freundin. Ich habe einer Gruppe von Mädels Kletterunterricht gegeben und jede von ihnen war mit den gleichen Herausforderungen konfrontiert. Es war für mich unverständlich, warum es für Frauen überhaupt solche Hindernisse gab. Ich wollte, dass jeder diesen Sport ausüben kann und ich setzte es mir zum Ziel, die Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Nichts sollte einen daran hindern, etwas Neues auszuprobieren!“

terrex-ss17-shauna-story-image-3

„Mittlerweile hat sich das Event zu einer Feier der Frauen im Klettersport entwickelt. Es inspiriert mich jedes Jahr aufs Neue.“

Shauna geht immer wieder an ihre körperlichen Grenzen und wächst über sich hinaus. Das Symposium hat ihr aber auch dabei geholfen, als Person zu wachsen.

„Dieses Event ins Leben zu rufen, ist nichts, das ich so geplant habe. Es ist toll, neue Dinge auszuprobieren, von denen man eigentlich dachte, dass sie einem gar nicht liegen und so über sich selbst hinauszuwachsen. Es ist natürlich immer eine Herausforderung, aber genau das Richtige, um sich weiterzuentwickeln.“

Im Sommer 2016 gewann Shauna den IFSC Boulder-Weltcup und rückte damit auf Platz 1 der Weltrangliste. Shauna hat ihren persönlichen Traum zwar schon wahrgemacht, aber das heißt für sie nicht, dass hier Ende ist.

terrex-ss17-shauna-story-image-4

„Manchmal jagt es mir ganz schön Angst ein, dass ich mein größtes Ziel schon erreicht hab“, erzählt sie uns. „Aber ich glaube jeder Sportler – egal ob Frau oder Mann – ist bereit für seinen Traum bis ans Limit zu gehen. Alles ist möglich, wenn du es nur willst.“

Einst war eine Frau ihre Inspiration, jetzt ist sie selbst Inspiration für andere Frauen. Shauna Coxsey ist ganz oben angekommen – und das tut dem Klettersport gut.

Warm-up mit Shauna – die Trainingstipps der Weltcup-Siegerin

„Beim Klettern ist es sehr wichtig, sich vorher gut aufzuwärmen. Diesen Schritt lasse ich nie aus. Erst mal aktiviere ich meine Schultermuskulatur mit dem Thera-Band. Dann mach ich ein paar Schulterblattklimmzüge. Dabei bewege ich meine Schulterblätter wie bei Mini-Klimmzügen auf und ab.“

„Handstände eigenen sich perfekt, um die Schultern zu mobilisieren und die Handgelenke aufzuwärmen. Eine gute Übung ist auch im Handstand die Schultern auf und ab zu bewegen.“

„Ich wärme mich auf bevor ich in die Wand gehe und dann von Neuem in der Wand. Sich warm zu klettern ist genauso wichtig wie das Warm-up davor.

TERREX KOMPRESSIONSSOCKEN
JETZT KAUFEN
TERREX AGRAVIC SHORTS
JETZT KAUFEN
TERREX AGRAVIC WINDSHIRT
JETZT KAUFEN

STARTE HEUTE IN DEIN NÄCHSTES ABENTEUER

Ob Wandern, Klettern oder Mountainbiken – mit der richtigen Kombination aus Schuhen, Kleidung und Equipment stellst du dich jeder Herausforderung.
OUTDOOR EQUIPMENT ENTDECKEN
TERREX AGRAVIC WINDJACKE
JETZT KAUFEN
TERREX AGRAVIC SPEED
JETZT KAUFEN